Wir haben Antworten auf Ihre Fragen

Natürlich können Sie uns auch direkt ansprechen. Aber vielleicht finden Sie hier bereits eine Antwort auf Ihre Frage. Suchen Sie nach Stichworten oder geben Sie Ihre Frage ein.

Meistgestellte Fragen

Allgemein

Was sind die KOMMUNALKREDIT INVEST Servicezeiten? Wann erreiche ich das Kundenservice?

Das KOMMUNALKREDIT INVEST Kundenservice steht Ihnen telefonisch von Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr zur Verfügung, ausgenommen an Bankfeiertagen (gesetzliche Feiertage sowie 24. und 31.12.).

Das Online Banking können Sie jeden Tag 24 Stunden lang nutzen und uns dort unter dem Menüpunkt "Anfrage" direkt eine Nachricht hinterlassen. Alternativ schicken Sie uns Ihre Anfrage gerne auch an kundenservice-NOSPAM-kommunalkreditinvest.at.

Wie lautet die KOMMUNALKREDIT INVEST Telefonnummer?

+43 1 25 3030 400
Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr, ausgenommen an Bankfeiertagen (gesetzliche Feiertage sowie 24. und 31.12.)

Wie lautet die KOMMUNALKREDIT INVEST Postanschrift?

Kommunalkredit Austria AG
KOMMUNALKREDIT INVEST Kundenservice
Postfach 192
1011 Wien

Wie werde ich KOMMUNALKREDIT INVEST Kunde?

Das ist ganz einfach in 3 Schritten möglich:

  1. Füllen Sie in wenigen Minuten den Eröffnungsantrag für Ihr Transferkonto online aus. Das Transferkonto ist die Drehscheibe für Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen. Den Antrag starten Sie z.B. mit Klick auf Jetzt anlegen im Bereich Festgeld oder Tagesgeld.

  2. Legitimieren Sie sich gleich online! Entweder mittels Upload einer Ausweiskopie und 1 Euro-Referenzüberweisung oder per Videoident-Verfahren (bei Einzelkonten). Beides ist rasch und ganz ohne Postweg möglich!

  3. Steigen Sie am Desktop oder mobil in Ihr persönliches KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking ein. Dort veranlagen Sie dann den gewünschten Anlagebetrag in ein Tagesgeld oder Festgeld.

Gibt es KOMMUNALKREDIT INVEST Filialen?

Bei KOMMUNALKREDIT INVEST handelt es sich um das Online-Veranlagungsangebot der Kommunalkredit Austria AG mit Sitz in Wien. Als Online-Angebot verfügt KOMMUNALKREDIT INVEST nicht über Filialen, aber unser Kundenservice ist gerne für Sie da und hilft Ihnen bei Fragen aller Art. Schreiben Sie uns Ihr Anliegen rund um die Uhr per E-Mail an kundenservice-NOSPAM-kommunalkreditinvest.at oder rufen Sie uns von Montag bis Freitag von 8 bis 22:00 Uhr unter +43 1 25 3030 400 an.

Wer ist die Kommunalkredit?

KOMMUNALKREDIT INVEST ist das Veranlagungsangebot der Kommunalkredit Austria AG für Privatkunden. Die Kommunalkredit ist Österreichs Bank für Infrastruktur. Wir finanzieren Projekte in den Bereichen Energie & Umwelt, soziale Infrastruktur sowie Verkehr und managen über unsere Tochter Kommunalkredit Public Consulting Umweltförderungsprogramme im Auftrag der Republik Österreich. Wir gestalten die Zukunft, indem wir Infrastrukturvorhaben ermöglichen, die langfristig genutzt werden. Dazu gehören beispielsweise Krankenhäuser und Pflegeheime, Solaranlagen, Windparks oder Wasserkraftwerke sowie Verkehrsinfrastruktur.

Nachhaltigkeit ist in unserem Geschäftsmodell fest verankert. Die Kommunalkredit war 1997 der erste Finanzdienstleister Europas, der nach EMAS zertifiziert wurde. Die Kommunalkredit verfügt über Nachhaltigkeitsratings namhafter Agenturen. So stuft die Ratingagentur oekom die Kommunalkredit aktuell mit dem Status "Prime" ein. Damit dürfen Wertpapieremissionen der Bank als "green" bezeichnet werden. Die Ratingagentur imug wiederum hat im Juni 2017 die Public Sector Covered Bonds der Kommunalkredit mit einem "Very Positive" als besonders gut im Sinne nachhaltiger Finanzierung bewertet.

Welcher Einlagensicherung unterliegen KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen?

Für die KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen gelten die Bestimmungen des österreichischen Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz ("ESAEG").

Die zuständige Sicherungseinrichtung für die Kommunalkredit Austria AG – und damit auch für KOMMUNALKREDIT INVEST Einlagen – ist die gesetzlich verankerte österreichische Einlagensicherung der Banken & Bankiers GmbH. Diese sichert Einlagen bis zu 100.000 Euro pro Kunde und pro Kreditinstitut. Einlagen von Gemeinschaftskonten mit zwei Inhabern werden von der Einlagensicherung der Banken & Bankiers daher mit bis zu 200.000 Euro gesichert. In bestimmten Fällen (Einlage stammt z.B. aus dem Verkauf einer privaten Wohnimmobilie) erhöht sich der gesicherte Betrag auf bis zu 500.000 Euro pro Kunde.

Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte den Informationen zur Einlagensicherung.

In welcher Sprache erfolgt der Vertragsabschluss / die Kundenkommunikation?

Der Vertragsabschluss und die Kommunikation mit dem Kunden erfolgen in deutscher Sprache.

Wie kann ich meine Kundendaten (Adresse, Name etc.) ändern?

Sie haben in Ihrem persönlichen Online Banking die Möglichkeit, Ihre persönlichen Daten ganz einfach und schnell zu ändern. Bitte melden Sie sich dazu im KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking mit Ihren Zugangsdaten an. Im Bereich „Meine Daten“ können Sie Ihre Daten überprüfen und mittels TAN-Eingabe ändern.

Alternativ bieten wir Ihnen auch eine Änderung mittels Formular Änderung Kundenstammdaten an. Nachdem Sie das Formular ausgefüllt und unterzeichnet haben, schicken Sie es uns eingescannt oder abfotografiert per E-Mail an kundenservice-NOSPAM-kommunalkreditinvest.at oder per Post an:

Kommunalkredit Austria AG
KOMMUNALKREDIT INVEST Kundenservice
Postfach 192
1011 Wien

Bitte beachten Sie, dass die Änderung Ihres bei uns hinterlegten Referenzkontos aus Sicherheitsgründen nur schriftlich mittels dem Formular Änderung Kundenstammdaten möglich ist.

Was ist eine TIN und wo finde ich diese?

TIN steht für "Tax Identification Number", also Ihre Steuernummer. In Österreich wenden Sie sich für mehr Informationen bitte an das Bundesministerium für Finanzen.

Was bedeutet Legitimation?

Unter einer Legitimation versteht man die Feststellung der Identität von Personen anhand von geeigneten Ausweisdokumenten.

Als geeignete Ausweisdokumente akzeptieren wir entweder einen gültigen Personalausweis, Scheckkarten-Führerschein oder Reisepass.

Wie kann ich mich bei KOMMUNALKREDIT INVEST legitimieren?

Sie benötigen dazu einen gültigen Personalausweis, Scheckkarten-Führerschein oder Reisepass.
Es stehen Ihnen zwei rasch durchführbare Möglichkeiten zur Verfügung – beide ganz ohne Postweg!

1. Dokumentenupload mit Referenzüberweisung
Bei diesem Legitimationsverfahren laden Sie zuerst ein digitales Foto oder einen Scan Ihres Personalausweises, Scheckkarten-Führerscheins oder Reisepasses hoch. Um Sie eindeutig identifizieren zu können, müssen Sie abschließend 1 Euro von Ihrem im Kontoeröffnungsantrag angegebenen Referenzkonto auf das für Sie reservierte KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto überweisen. Das Transferkonto ist die Drehscheibe für Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen.

2. Die Videolegitimation
Zur Videoidentifikation werden Sie an unseren Kooperationspartner WebID Solutions GmbH weitergeleitet. Dort fordert Sie der Mitarbeiter im Rahmen eines Videotelefonats auf, Ihr Ausweisdokument vor die Kamera Ihres Endgerätes zu halten. Damit prüft er Ihre Identität. Zum Abschluss bestätigen Sie den Vorgang noch mit einer TAN und fertig ist die Videolegitimation!

Für die Veranlagung vom Transferkonto auf Ihr Tagesgeldkonto und/oder Festgeldkonto ist keine zusätzliche Legitimation erforderlich.

Was sind die Voraussetzungen für eine Videolegitimation?

  • Gültiger Personalausweis, Scheckkarten-Führerschein oder Reisepass

  • Mikrofon auf PC, Tablet oder Smartphone vorhanden und aktiviert

  • Kamera auf PC, Tablet oder Smartphone vorhanden und aktiviert

Wie läuft die Videolegitimierung ab?

Zur Videoidentifikation werden Sie an unseren Kooperationspartner WebID Solutions GmbH weitergeleitet. Dort fordert Sie der Mitarbeiter auf, Ihr Ausweisdokument vor die Kamera Ihres Endgerätes zu halten. Damit prüft er Ihre Identität. Zum Abschluss bestätigen Sie den Vorgang noch mit einer TAN und fertig ist die Videolegitimation.

Wie lange dauert eine Videolegitimation?

Die Videolegitimation dauert nur wenige Minuten. Bitte halten Sie Ihr Ausweisdokument bereit und beachten Sie die technischen Voraussetzungen für die Videolegitimation:

  • Mikrofon auf PC, Tablet oder Smartphone vorhanden und aktiviert

  • Kamera auf PC, Tablet oder Smartphone vorhanden und aktiviert

Ich erhalte eine Fehlermeldung bei der Videolegitimation - was soll ich tun?

In diesem Fall versuchen Sie bitte zuerst, die Videolegitimation erneut zu starten. Sollte das nicht funktionieren, können Sie sich auch nachträglich für die Legitimation mittels Dokumentenupload und Referenzüberweisung von 1 Euro entscheiden. Das ist ganz einfach möglich:

Sie haben unmittelbar vor Start der Videolegitimation von uns ein Begrüßungs-E-Mail erhalten. In diesem E-Mail finden Sie den Link "Zur Legitimation". Damit haben Sie  einerseits die Möglichkeit, sich zu einem späteren Zeitpunkt zu legitimieren - andererseits können Sie mithilfe des Links erneut die Art der Legitimation wählen. Entscheiden Sie sich dann bitte für den Dokumentenupload samt Referenzüberweisung und Sie können die Kontoeröffnung abschließen.

Welche Dateigröße ist beim Dokumentenupload zulässig?

Die maximale Dateigröße des Uploads beträgt 5 MB.

Welche Dateiformate kann man beim Dokumentenupload hochladen?

Wir akzeptieren die gängigen Dateiformate .jpg, .png und .pdf.

Welche Seiten des Ausweises müssen beim Dokumentenupload hochgeladen werden?

Folgende Seiten des jeweiligen Ausweisdokumentes benötigen wir für einen erfolgreichen Abschluss Ihres Antrags auf Eröffnung eines KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkontos – das ist die Drehscheibe für Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen:

- Personalausweis: Vorder- und Rückseite
- Scheckkarten-Führerschein: Vorderseite
- Reisepass: aufgeklappte Seite mit Personendaten und Foto

Online Banking

Wie funktioniert der Login in das Online Banking?

Wir schicken Ihnen Ihre Zugangsdaten zu Ihrem persönlichen Online Banking nach Abschluss der Kontoeröffnung und erfolgreicher Legitimation per SMS auf die im Kontoeröffnungsantrag angegebene Handynummer. Aus Sicherheitsgründen erhalten Sie Kundennummer und Initial-Passwort in getrennten SMS. Beim ersten Einstieg werden Sie aufgefordert, das Initial-Passwort zu ändern. Das neue Passwort können Sie frei wählen, es muss aber bestimmten Sicherheitskriterien entsprechen. Siehe Antwort auf Frage "Wie muss ein Passwort aufgebaut sein".

Wie muss ein Passwort aufgebaut sein?

Das Passwort muss zwischen 8 und 15 Zeichen lang sein und mindestens eine Ziffer und einen Buchstaben enthalten.

Zulässige Zeichen:
0–9
A–Z
a–z
. , - + * / % $ ! # =

Tipps für ein sicheres Passwort:

  • Je mehr Zeichen das Passwort hat, desto schwerer kann es geknackt werden.

  • Verwenden Sie Sonderzeichen – idealerweise fügen Sie diese innerhalb des Passwortes ein und nicht am Anfang oder Ende.

  • Das Passwort soll keinen persönlichen Bezug enthalten, wie z.B. Namen der Kinder oder Geburtsdaten.

  • Vermeiden Sie leicht zu erratende Kombinationen wie "12345678" oder "aaabbbccc". Auch eine Kombination aus nebeneinander liegenden Buchstaben auf der Tastatur, wie z.B. "qwertzui" ist kein sicheres Passwort.
     

Gehen Sie sorgfältig mit Ihrem Passwort um:

  • Notieren Sie das Passwort nicht und geben Sie es keinesfalls weiter.

  • Nutzen Sie das Passwort für Ihr Online Banking in keiner anderen Anwendung.

  • Wechseln Sie das Passwort regelmäßig.

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Das Passwort können Sie ganz einfach in Ihrem persönlichen KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking unter dem Menüpunkt "Meine Daten" ändern und mittels TAN-Eingabe bestätigen. Das neue Passwort können Sie frei wählen, es muss aber bestimmten Sicherheitskriterien entsprechen. Siehe Antwort auf Frage "Wie muss ein Passwort aufgebaut sein".

Mein Zugang zum Online Banking ist gesperrt. Wie kann ich die Sperre aufheben?

Wenn Sie das Passwort z.B. dreimal falsch eingeben, sperren wir aus Sicherheitsgründen Ihren Zugang zu Ihrem persönlichen Online Banking.
Um die Sperre aufzuheben, wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer +43 1 25 3030 400 persönlich an uns. Wir sind von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr für Sie erreichbar, ausgenommen an Bankfeiertagen (gesetzliche Feiertage sowie 24. und 31.12.).

Was ist zu tun, wenn ich meine Zugangsdaten zum Online Banking verloren / vergessen habe?

Bitte schicken Sie uns eine formlose, unterschriebene Anfrage zur Bekanntgabe Ihrer Kundennummer sowie zur Neuausstellung eines Passwortes für Ihr persönliches KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking an kundenservice-NOSPAM-kommunalkreditinvest.at oder per Post an:

Kommunalkredit Austria AG
KOMMUNALKREDIT INVEST Kundenservice
Postfach 192
1011 Wien

Wo finde ich meine Kontoauszüge?

Sie haben bei der Kontoeröffnung angeben, dass Ihre Kundeninformationen (Kontoauszüge, Steuerbescheinigungen etc.) kostenfrei im Online-Archiv bereitgestellt werden? In diesem Fall finden Sie die Informationen in Ihrem persönlichen KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking unter "Postfach".

Wenn Sie den kostenpflichtigen postalischen Weg für den Versand von Kundeninformationen gewählt haben, übermitteln wir sie Ihnen auf diese Weise. Bitte vergessen Sie nicht, uns bei einer Änderung Ihrer Adresse rechtzeitig zu informieren! Sie können die Adresse ganz einfach selbst in Ihrem persönlichen Online Banking ändern und mit TAN-Eingabe bestätigen.

Was ist eine TAN?

TAN steht für Transaktionsnummer. Das TAN-Verfahren dient zu Ihrer Sicherheit. Mit einer TAN führen Sie beispielsweise Überweisungen durch. Im KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking können Sie mit der Eingabe einer TAN aber auch ganz einfach Änderungen Ihrer Kundendaten vornehmen.

Die TAN schicken wir Ihnen per SMS auf die von Ihnen angegebene Handynummer. Die TAN kann aus Sicherheitsgründen ausschließlich für den aktuellen Auftrag verwendet werden.

Ich habe eine neue Handynummer - wie gebe ich diese Änderung für den TAN-Versand bekannt?

Sie können uns Ihre Handynummer ganz einfach in Ihrem persönlichen KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking unter dem Menüpunkt "Meine Daten / Handy für TAN ändern" und mittels TAN-Eingabe bestätigen. Die TAN schicken wir aus Sicherheitsgründen noch an Ihre alte Handynummer.

Berücksichtigen Sie bitte, Ihre neue Handynummer auch unter "Meine Daten / Stammdaten / Kontaktdaten" anzupassen.

Unsere Produkte

Was unterscheidet ein Tagesgeld- von einem Festgeldkonto?

Bei einem Tagesgeldkonto ist Ihre Einlage täglich verfügbar, Sie können also jederzeit Geld vom Tagesgeldkonto abheben oder darauf einzahlen.

Beim Festgeldkonto legen Sie Ihre gewünschte Anlagesumme für einen definierten Zeitraum zu fixen Zinsen an. Wer sich länger bindet, kann höhere Zinserträge erhalten.

Sie entscheiden sich also zwischen der Flexibilität mit dem Tagesgeldkonto und einem fix kalkulierbaren Zinsertrag beim Festgeldkonto.

Wie eröffne ich ein KOMMUANALKREDIT INVEST Konto?

Die Kontoeröffnung ist ganz einfach:

  1. Füllen Sie den Online-Kontoeröffnungsantrag für das KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto aus – das ist die Drehscheibe für Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen. Legitimieren Sie sich mittels Upload einer Ausweiskopie und 1 Euro-Referenzüberweisung oder per Videoident-Verfahren (bei Einzelkonten). Beides ist in wenigen Minuten und ohne Postweg möglich!

  2. Wir prüfen wir innerhalb von wenigen Tagen Ihren Antrag. Nach erfolgreicher Eröffnung Ihres KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkontos erhalten Sie von uns Ihre persönlichen Zugangsdaten zum Online Banking per SMS an Ihre Handynummer.

  3. Überweisen Sie den gewünschten Anlagebetrag von dem Referenzkonto, das Sie im Kontoeröffnungsantrag angegeben haben (Ihr Girokonto), auf Ihr KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto.

  4. Steigen Sie in Ihr persönliches KOMMUNALKREDIT INVEST Online Banking ein und veranlagen Sie vom Transferkonto in eines unserer attraktiven Festgeld und/oder Tagesgeld Angebote.

Wollen Sie Ihr KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto sofort beantragen? 

Was ist ein Transferkonto?

Das KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto ist die Drehscheibe für Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen: Vom Transferkonto können Sie in Festgeld und/oder Tagesgeld veranlagen oder Gelder auf das von Ihnen angegebene Referenzkonto (Ihr Girokonto bei einer österreichischen Bank) zurück überweisen. Bitte beachten Sie, dass das Transferkonto wirklich nur als Drehscheibe gedacht ist und daher in der Regel niedriger verzinst sein wird als Ihre Festgeld- oder Tagesgeldanlage. Die aktuellen Konditionen entnehmen Sie bitte dem Konditionenblatt für das KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto.

Was ist ein Referenzkonto?

Das Referenzkonto ist ein Girokonto – üblicherweise bei Ihrer Hausbank – über das Sie Ihren Zahlungsverkehr (Überweisungen, Daueraufträge, Ein- und Auszahlungen, etc.) abwickeln. Sie können Ein- und Auszahlungen ausschließlich zwischen Ihrem  KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto – Ihrer Drehscheibe für all Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen – und dem angegebenen Referenzkonto durchführen.

Wie kann ich mein Referenzkonto ändern?

Aus Sicherheitsgründen können Sie Ihr Referenzkonto nur schriftlich bei uns ändern.

Bitte füllen Sie das Formular Änderung Kundenstammdaten aus, unterzeichnen es und schicken es uns eingescannt oder abfotografiert per E-Mail an kundenservice-NOSPAM-kommunalkreditinvest.at oder per Post an:

Kommunalkredit Austria AG
KOMMUNALKREDIT INVEST Kundenservice
Postfach 192
1011 Wien

Kann ich Geld auch von einem anderen Konto als dem Referenzkonto überweisen?

Nein, das ist nicht möglich. Sie können Ein- und Auszahlungen ausschließlich zwischen Ihrem  KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto – Ihrer Drehscheibe für all Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen – und dem angegebenen Referenzkonto durchführen.

Können auch Kinder und Minderjährige ein Tagesgeld oder Festgeld anlegen?

Nein. Eine KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagung kann erst ab dem vollendeten 18. Lebensjahr eröffnet werden.

Was kostet die Kontoführung?

Die Kontoführung ist bei uns kostenlos.

Bieten Sie ein Gemeinschaftskonto an?

Ja, Sie können ein KOMMUANLKREDIT INVEST Transferkonto gemeinsam mit einer anderen Person abschließen. Das Transferkonto ist die Drehscheibe für Ihre KOMMUNALKREDIT INVEST Veranlagungen, von dem aus Sie in ein Tagesgeld und/oder Festgeld veranlagen.

Jeder der beiden Inhaber erhält eigene Zugangsdaten und kann das Konto unabhängig nutzen. Bitte beachten Sie, dass eine Eröffnung eines KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkontos als Gemeinschaftskonto nur möglich ist, wenn Ihr Referenzkonto auf beide Antragsteller lautet.

Wie erfolgt die Abführung der Kapitalertragsteuer (KESt)?

Zinserträge aus Sparguthaben unterliegen in Österreich der Kapitalertragsteuer in der Höhe von 25%. Die Kapitalertragsteuer wird automatisch abgeführt, daher müssen Sie die Zinserträge nicht in Ihrer Steuererklärung berücksichtigen.

Kann ich Geld auch bar einzahlen?

Nein, Sie können den gewünschten Anlagebetrag ausschließlich über Ihr Referenzkonto auf das KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto einzahlen.

Können auch Firmen / Vereine ein Konto eröffnen?

Das KOMMUNALKREDIT INVEST Angebot richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. 

Wir möchten Sie aber gerne auf KOMMUNALKREDIT DIREKT hinweisen – unserem Veranlagungsangebot für Gemeinden und Unternehmen. Wir freuen uns über Ihren Besuch auf www.kommunalkreditdirekt.at.

Gibt es eine Mindesteinlage für das Festgeld und Tagesgeld?

Es gibt weder bei Festgeldkonten noch bei Tagesgeldkonten eine Mindesteinlage. Für Anlagen ab 10.000 Euro erhalten Sie aber einen höheren Zinssatz. Alle Details entnehmen Sie bitte dem aktuellen Konditionenblatt für die KOMMUNALKREDIT INVEST Festgeldanlage und dem Konditionenblatt für die KOMMUNALKREDIT INVEST Tagesgeldanlage.

Wie hoch ist die Maximalanlage für Festgeld und Tagesgeld?

Die maximale Gesamtveranlagung beträgt 500.000 Euro pro Kunde über alle KOMMUNALKREDIT INVEST Einlagekonten, wobei aufgelaufene Zinsen auf diesen Betrag nicht angerechnet werden. 

Wir behalten uns vor, Geldeinlagen, die die maximale Gesamtkundeneinlage übersteigen, zurückzuweisen und die diesen Betrag überschreitende Geldeinlage nicht zu verzinsen. In diesem Fall erhalten Sie von uns eine Nachricht in Ihrem  persönlichen Online Banking.

Was passiert mit meinem Festgeld zum Ende der Laufzeit?

Am Ende der Laufzeit wird Ihnen der Anlagebetrag inklusive Zinsertrag auf Ihr KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto gebucht.

Ist eine automatische Prolongation der Festgeldanlage möglich?

Wir bieten derzeit keine automatische Prolongation der Festgeldanlage an. 30 Tage vor Ablauf Ihrer Festgeldanlage erhalten Sie von uns ein E-Mail zur Erinnerung. Wenn Sie eine Wiederveranlagung wünschen, können Sie Ihr Guthaben ab dem Tag der Fälligkeit direkt wieder vom Transferkonto in ein Festgeld und/oder Tagesgeld veranlagen.

Kann ich mein Festgeld vor Ablauf der Laufzeit auflösen?

Eine vorzeitige Auflösung Ihres Festgeldes ist leider nicht möglich.

Kann ich auf dem Festgeldkonto regelmäßig ansparen?

Nein, das ist nicht möglich. Bei der Eröffnung des Kontos wählen Sie die Höhe der Veranlagung. Sie können keine nachträglichen Zuzahlungen tätigen.

Wie erfolgt die Zinszahlung auf meinem Festgeld?

Bei Laufzeiten ab 12 Monaten können Sie zwischen 2 Varianten der Zinszahlung wählen:

  1. Variante Zinsauszahlung: Die Zinsen werden jährlich zum Abschlussdatum Ihrer Festgeldanlage auf Ihr KOMMUNALKREDITINVEST Transferkonto gutgeschrieben (abzgl. KESt). Von dort können Sie über den reinen Zinsertrag verfügen.

  2. Variante Endfälligkeit der Zinsen: Die Zinsen (inklusive kalkulatorischer Zinseszinsen) werden Ihrer Festgeldanlage zum Laufzeitende gutgeschrieben. Dadurch erzielen Sie den optimalen Ertrag.

Bei Laufzeiten unter oder genau 12 Monaten erfolgt die Zinszahlung am Datum der Fälligkeit.

Wie erfolgt die Zinszahlung auf meinem Tagesgeldkonto?

Die Zinsen werden quartalsweise auf Ihr KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto gutgeschrieben (abzgl. KESt).

Wie kann ich am Tagesgeldkonto über mein Geld verfügen?

Zuerst übertragen Sie den gewünschten Betrag von Ihrem Tagesgeldkonto auf das KOMMUNALKREDIT INVEST Transferkonto. Von dort überweisen Sie den Betrag dann auf Ihr Referenzkonto. Diese Aufteilung in 2 Schritte dient Ihrer Sicherheit.

Wie kann ich mein Konto sperren?

Wenden Sie sich bitte an das KOMUNALKREDIT INVEST Kundenservice unter kundenservice-NOSPAM-kommunalkreditinvest.at oder telefonisch an +43 1 25 3030 400. Hinweis: Zu Ihrer Sicherheit ist die Auszahlung Ihres Guthabens vom Transferkonto ausnahmslos auf Ihr Referenzkonto möglich.

Was geschieht im Todesfall eines Kontoinhabers?

Sobald das KOMMUNALKREDIT INVEST Kundenservice über den Tod eines Kontoinhabers benachrichtigt wird, wird das Transferkonto sowie das Festgeld- und/oder Tagesgeldkonto gesperrt. Die Nachlassbearbeitung erfolgt dann gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.